HLF 20

Geschrieben von Nik Staudenrausch. Veröffentlicht in Fahrzeuge

Das HLF 20 wurde 2017, im Rahmen einer Ersatzbeschaffung für das TLF 16/25, beschafft.                                              

LF 8/6-2

Das Löschgruppenfahrzeug 8/6 (LF 8/6) mit dem Funkrufnamen Florian Bönnigheim 42/2 war früher in Hofen stationiert.
Zur besonderen Ausstattung dieses Fahrzeugs zählt ein mobiles Hydraullisches Retungsgerät. Dieses wird durch einen, vom Fahrzeug, unabhängigen Verbrennungsmotor angetrieben und kann dadurch weit entfernt vom Fahrzeug genutzt werden. Das Rettungsgerät kann auch durch einen Hochleistungslüfter oder eine Tragkraftspritze ersetzt werden.


Das LF 8/6 unterstützt, mit seinem 600 Liter Löschwassertank, seinen 60 Litern Schaummittel und einer Pumpe mit einer Leistung von 800 Litern bei 8 Bar, das HlLF 20 und das LF 16/12 bei Brand- und Hilfeleistungseinsätzen.
Mit der 4-teiligen Steckleiter und der 3-teiligen-Schiebleiter unterstützt es ebenfalls bei der Menschenrettung aus Gebäuden.
Des Weiteren stehen zur Menschenrettung eine Trage und eine Erste-Hilfe-Ausrüstung zur Verfügung.
Die Besatzung entspricht in der Regel einer Gruppe.

LF 8/6

Das Löschgruppenfahrzeug 8/6 (LF 8/6) mit dem Funkrufnamen Florian Bönnigheim 42/1 war früher in Hohenstein stationiert.
Zur besonderen Ausstattung dieses Fahrzeugs zählt eine Tragkraftspritze mit einer Leistung von 800 Litern pro Minute bei 8 Bar. Diese kommt hauptsächlich bei Wasserentnahmen aus offenen Gewässern oder Brunnen zum Einsatz, kann aber auch bei der Beförderung von Wasser über weite Schlauchstrecken eingesetzt werden.

Das LF 8/6 unterstützt, mit seinem 600 Liter Löschwassertank, seinen 60 Litern Schaummittel und einer Pumpe mit einer Leistung von 800 Litern bei 8 Bar, das LF 16/12 bei Brandeinsätzen.
Mit der 4-teiligen Steckleiter und der 3-teiligen-Schiebleiter ist es ebenfalls zur Menschenrettung geeignet.
Auch dieses Löschgruppenfahrzeug verfügt über eine Trage und eine Erste-Hilfe-Ausrüstung.
Die Besatzung entspricht in der Regel einer Gruppe.

Fahrzeuge

 

alt alt

 

 

 

MTW

HLF 20

LF 16/12

LF 8/6

LF 8/6

Name

Mannschafts-transportwagen

Hilfeleistungs-
löschgruppen-    fahrzeug 20

Lösch-
gruppenfahrzeug 16/12

Lösch-
gruppenfahrzeug 8/6

Lösch-gruppenfahrzeug 8/6

Kennzeichen

LB-BB-1019

LB-FB-461

LB-LF-10

LB-LF-242

LB-LF-342

Funkrufnahmen

Florian Bönnigheim 19

Florian Bönnigheim    46/1

Florian Bönnigheim 46/2

Florian Bönnigheim   42/1

Florian Bönnigheim 42/2

Hersteller/Typ

Mercedes-Sprinter

MAN

Mercedes-Benz D

Iveco Magirus

Iveco Magirus

Baujahr

2003

2017

1994

1996

1999

Besatzung

1/7

1/8

1/8

1/8

1/8

Motor

Diesel

Diesel

Diesel

Diesel

Diesel

Hubraum

2148 cm³

 6800cm³

5938 cm³

3908cm³

3908cm³

Leistung

95kW/129PS

 213kW/290PS

177 kW/ 241 PS

100kW/136PS

100kW/136PS

Antriebsart

Straße

 Allrad

Allrad

Straße

Straße

Zulässiges Gesamtgewicht

3,5 t

15,5t

13,5t

7.490kg

7.490kg

Löschwassertank

0

 2000l Wasser,            125l Schaum

1600l

600l

600l

Pumpenleistung

0

 3500l/min

1600l/min

800l/min

800l/min

Besondere technische Ausrüstung

 

 Rettungssatz:       Schere                         Spreizer                       Pedalschere(S50)       Hydraulikstempel     Hebekissen                                                             Atemschutznotfall-     tasche                       Sprungpolster             Hydrofix                     Absturzsicherung

Rettungssatz: 
 Schere(S270) 
 Spreizer(SP45)
 Hydraulikstempel
Hebekissen
 

Tragkraftspritze (8/8)

Hydroschild

 

Rettungssatz:
  Schere
  Spreizer

ersatzweise:
Tragkraftspritze (8/8)
Hochdrucklüfter
(Antrieb: Wasser)

Einsatzgebiet

Beförderung von 
Einsatzkräften und Material

Brandbekämpfung, technische  Hilfeleistung, Menschenrettung

Brandbekämpfung, 
technische Hilfeleistung, 
Menschrettung

Brandbekämpfung, Menschenrettung

Brandbekämpfung, Menschenrettung

 

alt

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge ...